Francesco Totti glaubt, dass Federico Chiesa und Nicolò Barella „perfekt“ in Italiens WM-Kader 2006 gepasst hätten, scherzt jedoch, dass er Federico Dimarco nach einem schlechten Einwurf gegen Albanien ausgewechselt hätte.

Der legendäre italienische Stürmer Francesco Totti kommentierte das Debüt der Azzurri bei der EURO 2024 während einer Veranstaltung in Rom am Sonntag. berichtet von Sky Sport Italia.

Eine der Fragen des ehemaligen Stürmers betraf die Spieler, die 2006 zum Kader der Azzurri gehört hätten, als Totti und seine Teamkollegen die Weltmeisterschaft gewannen.

Marchisio: „Zwei Dinge beweisen Spallettis großartige Arbeit mit Italien“

„Drei oder mehr, vielleicht sogar mehr“, antwortete er.

„Sicherlich, Chiesa und Barella hätten perfekt in dieses Team gepasst.“

„Den Weltpokal zu gewinnen, ist der Traum eines jeden Spielers“, fuhr die ehemalige Nummer 10 fort.

„Nach dem letzten Elfmeter war mir nicht klar, dass wir gewonnen hatten, und ich kann es heute noch kaum realisieren.“

Totti lobte auch Gianluca Scamacca, ein Produkt der Roma Akademie und sagte, dass er „ein guter Stürmer“ und körperlich „ein Biest“ sei.

Totti äußerte sich jedoch besorgt über Dimarcos Leistung gegen Albanien, da ein schlechter Einwurf des Inter Verteidiger kostete Italien in der Anfangsphase ein Tor.

Buffon spricht über sein Treffen mit Del Piero vor Italiens Spiel gegen Albanien

„Deshalb könnte ich kein Trainer sein. Ich würde einen Spieler, der so einen Fehler macht, sofort austauschen“, scherzte Totti.

„Dimarco hat sich in dieser Saison so sehr verbessert, außer in diesem Spiel, aber dann hat er das wieder wettgemacht.“

Während seiner Spielerkarriere gewann Totti einen Serie-A-Titel mit Roma und eine Weltmeisterschaft mit den Azzurri.

Der 47-Jährige erzielte in 58 Einsätzen für die italienische Nationalmannschaft neun Tore.

3 Gedanken zu „Totti nennt zwei italienische Spieler, die in den WM-Kader 2006 gepasst hätten“
  1. „Nach dem letzten Elfmeter war mir nicht klar, dass wir gewonnen hatten …“
    Nicht nur ist sein Italienisch grauenhaft, Totti kann auch nicht bis 5 zählen.

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *