Atalanta Trotz einer neuen Verhandlungsrunde am Samstag konnte man sich mit Trainer Gian Piero Gasperini noch immer nicht auf einen neuen Vertrag einigen.

Der Europa-League-Gewinnertrainer steht in Bergamo bis zum nächsten Sommer, also 2025, unter Vertrag, allerdings mit großem Interesse, insbesondere seitens Napoli und Aurelio De Laurentiis, umso mehr nach dem Sieg am Mittwoch über Bayer Leverkusen, Atalanta ist bestrebt, den Trainer für weitere Jahre zu binden.

Auch Gasperini ist den Berichten vom Samstag zufolge sehr daran interessiert, bei Atalanta zu bleiben, und zwar so sehr, dass er Berichten zufolge einen Vertrag mit einer Laufzeit bis 2027 beantragt hat, während der Verein nur über einen Vertrag bis 2026 nachgedacht hatte.

Da der aktuelle Vertrag von Gasperini im Jahr 2025 ausläuft, zementiert ein neuer Vertrag bis 2026 keine langfristigen Garantien.

Nach Berichten von Gianluca Di Marzio, der Trainer und seine Arbeitgeber könnten sich später am Abend noch einmal treffen, um die Angelegenheit zu besprechen.

Napoli wechselt zwischen Gasperini und Conte

Und zum Glück für La Dea scheint Napoli derzeit dabei zu sein stärker darauf bedacht, eine Einigung mit Antonio Conte zu erzielen, statt Gasperini. Die Berichte vom Wochenende deuten darauf hin, dass der Samstag ein entscheidender Tag in den Gesprächen zwischen der ehemaligen italienischen CT und der Partenopei sein könnte.

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *