Italiens Trainer Luciano Spalletti reagierte nach dem 1:1 gegen Kroatien wütend auf Fragen, hatte deswegen aber ein schlechtes Gewissen und rief den Journalisten um 2 Uhr morgens an, um sich zu entschuldigen.

Es war ein dramatisches Finale gestern Abend in Leipzig, als Mattia Zaccagni im 98.th und schickte die Azzurri in ihrer Gruppe bei der EURO 2024 auf den zweiten Platz.

Die Spannung stieg bei Spalletti, der mit irritiertem Geschrei reagierte Fragen zuerst von Sky Sport Italia und dann fuhr ihn die erste Frage an, die er während der Pressekonferenz erhielt.

Nachdem er sich wieder beruhigt hatte, fühlte sich der Trainer unwohl und rief den Journalisten an, der Opfer des Übergriffs geworden war.

Es war Dario Ricci von Radio 24, der erzählte den Zuhörern später, was danach geschah.

„Um 2 Uhr morgens erhielt ich einen Anruf von einer mir unbekannten Nummer. Ich dachte, es könnte Spam sein, aber ich hörte jemanden sagen: ‚Hallo Dario, hier ist Luciano.‘

„Ich kenne niemanden namens Luciano, der meine Nummer hat, also dauerte es eine Weile, bis mir klar wurde, dass es Luciano Spalletti war und die Pressestelle des Verbandes ihm meine Nummer gegeben hatte.

„Er entschuldigte sich mehrmals für den Tonfall und wir haben auch die Sache geklärt. Es war ein seltsamer Abend, denn ich saß in der ersten Reihe und FIGC-Präsident Gabriele Gravina saß neben mir. Während Spalletti also diese sehr lange Antwort gab, versuchte ich Gravina zu versichern, dass es nicht beleidigend gemeint war.“

Glücklicherweise schlief der Journalist nicht um 2 Uhr morgens, da das Spiel schon so spät zu Ende war und er auch noch eine gewisse Reisezeit hatte, sondern seine Artikel zum Spiel fertigstellte.

Italien spielt am Samstag, den 16. Juni, im Achtelfinale gegen die Schweiz.

Spalletti entschuldigte sich bei Reportern

2 Gedanken zu „Spalletti rief Journalisten an, um sich für wütende Schimpftirade zur EURO 2024 zu entschuldigen“

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *