Newcastle fragte nach Milan Verteidiger Fikayo Tomori in den letzten Tagen, haben aber auch Interesse an Fikayo Tomori gezeigt, während Milan sich nach Kieran Trippier erkundigte.

Fabrizio Romano und Matteo Moretto berichten über X, früher Twitter, dass Newcastle die Gespräche mit Mailand wieder aufgenommen hat und um Informationen über den deutschen Verteidiger Thiaw gebeten hat.

Newcastle hatte zuvor Kontakt zu Mailand aufgenommen und sich nach Tomori erkundigt, aber sowohl er als auch Thiaw sind ein wichtiger Teil des Mailänder Projekts, sodass die Rossoneri angeblich nicht zu einem Verkauf bereit sind.

Mailand und Newcastle besprechen Thiaw- und Trippier-Transfers nach Tomori

calciomercato.com aus aller Welt dass Mailands Preisvorstellung für Tomori zwischen 40 und 50 Millionen Euro liegt.

Laut Romano hat Milan in der letzten Gesprächsrunde mit Newcastle die Verfügbarkeit von Trippier ausgelotet, die Gespräche über den englischen Nationalspieler seien jedoch noch nicht weit fortgeschritten.

Auch andere Quellen verweisen auf Newcastle mit Juventus-Verteidiger Federico Gatti, und Romano bestätigt, dass Thiaw ist nicht das einzige Transferziel der Magpies in der Defensive für diesen Sommer.

Newcastle konnte im vergangenen Sommer für 80 Millionen Euro den Mailänder Mittelfeldspieler Sandro Tonali verpflichten, doch der italienische Mittelfeldspieler wurde aufgrund eines Glücksspielskandals für zehn Monate gesperrt und wird im kommenden August wieder in Aktion treten.

2 Gedanken zu „Milan und Newcastle besprechen Thiaw- und Trippier-Transfers nach Tomori“
  1. Warum nicht? Milan Vertrauen in die jungen Spieler und Italiener setzen? Sie suchen immer nach dem nächsten großen Star, einem bestenfalls durchschnittlichen Spieler, der sich noch nicht bewährt hat. Dabei geben sie Unmengen an Geld aus. Früher gab es zumindest einige Italiener im Kader, die bei den großen Turnieren spielten, jetzt gibt es keinen mehr. Bei der EM, als wir mit Donnarumma gewannen, der für den AC Mailand spielte, obwohl er an PSG verkauft wurde, gibt es jetzt keinen mehr, bei der WM 2006 waren es 5. Schande über den AC Mailand, einen sogenannten „italienischen Verein“, wo soll der nächste Maldini, Gatuso, Nesta, Pirlo, Costacurta, Baresi usw. herkommen.

  2. Wenn irgendein Team auch nur eine Million für Thiaw bietet, würde ich ihm die Hände abbeißen. Absolutes Risiko.

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *