Mehrere Berichte In Italien wird erwartet, dass Nicolò Fagioli und Stephan El Shaarawy am Samstag für Italien gegen die Schweiz starten.

Die Azzurri haben heute Morgen in Iserlohn trainiert und brechen nun von Dortmund nach Berlin auf, wo sie am Samstag, den 16. Juni, im Achtelfinale auf die Schweiz treffen.

Alessandro Bastoni wärmte sich separat auf, während Federico Dimarco nicht zu seinen Teamkollegen gesellte wegen Wadenproblemen nicht auf dem Platz. Laut Corriere dello Sport wird Bastoni trotzdem in der Startelf stehen, während bei Dimarco ernsthafte Zweifel bestehen.

Sowohl die in Rom ansässige Zeitung als auch Sky Sport Italia behaupten, Fagioli werde gegen die Schweiz im zentralen Mittelfeld beginnen, wobei El Shaarawy im Angriff neben Gianluca Scamacca und Federico Chiesa spielen werde.

Corriere dello Sport fügt hinzu, dass Spalletti ElSha mit seinem abwechselte Roma Teamkollege Lorenzo Pellegrini in einer offensiven Mittelfeldrolle während einer Trainingseinheit am Freitagmorgen.

Fagioli hingegen würde mit Nicolò Barella und Bryan Cristante im zentralen Mittelfeld spielen.

Spalletti wird die neuesten Team-Neuigkeiten auf einer Pressekonferenz vor dem Spiel später heute.

Italiens voraussichtliche Startelf gegen die Schweiz laut Sky Sport Italia

Italien (4-3-3): Donnarumma; Di Lorenzo, Mancini, Bastoni, Darmian; Barella, Fagioli, Cristante; Kirche, Scamacca, El Shaarawy.
3 Gedanken zu „Neuen Berichten zufolge werden Fagioli und El Shaarawy beim Spiel Italien gegen die Schweiz in der Startelf stehen“
  1. Ich fand, dass Fagioli hervorragend war, als er gegen Kroatien eingewechselt wurde. Er war entscheidend beim Aufbau des Tores, als er das Doppelpassspiel mit Calafiori spielte, obwohl er unter erheblichem Druck von hinten gefoult wurde.

  2. Italien muss wirklich ein paar gute Stürmer finden. So viele Bälle in den Strafraum und niemand da. Ich bin sicher, Vieri würde sich über eine Chance freuen.

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *